GEFÜHRTE RADTOUREN 2018

15. April 2018
Giganten des Waldes und Gönninger Tulpenblüte – Radtour auch für Familien

Zu einer Frühlings-Radtour, die sich auch für Familien bestens eignet, lädt der Schwäbische Albverein Bronnweiler gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen/Tübingen am Sonntag,den 15. April alle, die Lust haben, zum Mitradeln ein. Die Tour führt von Bronnweiler über Gomaringen nach Nehren. Bei den „Bäumen des Jahres“ können Baumkenner mit ihrem Wissen glänzen. Die, die sich nicht so gut auskennen, dürfen raten und sich an der Blütenpracht erfreuen. Unerschrockene können am Barfußpfad verschiedenste Materialien unter den Füßen erspüren, bevor die Radtour zu den Giganten des Waldes weiterführt. Hier in „Wellingtonien“ stehen ein paar prächtige Exemplare des Mammutbaumes, dessen bekanntester Vertreter in der Region sicher der Mammut an der Bronnweiler Kirche ist. Vom Rastplatz an den Riesenbäumen wird noch ein Stück bergauf geradelt. Und dann geht es längs der Straße nach Gönningen, wo an diesem Tag der Tulpensonntag mit blühenden Tulpen auf dem Gönninger Friedhof, Kunsthandwerkermarkt im Zentrum und reichlich Bewirtung durch die Gönninger Vereine stattfindet. Nach ausgiebiger Pause rollt es sich auf der ehemaligen Bahntrasse entspannt zurück nach Bronnweiler. Die Strecke beträgt 20 km. Gäste sind herzlich willkommen!

Hier finden Sie den (.gpx) Track dieser Tour zum Herunterladen für Ihr GPS Gerät.

Treffpunkt: 10:00 Uhr auf dem ehemaligen Schulhof beim Spielplatz am Radweg.
Rückkehr: gegen 14:00 Uhr.
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

 

17. Juni 2018
Radtour ins Lautertal und zur Burg Derneck

Zum wohl schönsten Tal auf der Schwäbischen Alb lädt die Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen/Tübingen am Sonntag, den 17. Juni zu einer Radtour ein. Im Sommer lockt das Lautertal mit seinem plätschernden Bach, seinen grünen Wiesen und den schönen alten Burgen zu Recht viele Ausflügler. Eine dieser Burgen bietet zudem noch einen wunderbaren Blick übers Land und fürs leibliche Wohl leckere selbstgemachte Kuchen und deftige Mahlzeiten. Das Wanderheim der Burg Derneck feiert an diesem Sonntag Geburtstag. Seit 50 Jahren wird es vom Schwäbischen Albverein betreut und bewirtschaftet. Die Radtour führt hinauf auf die Schwäbische Alb und dann durch das Lautertal bis zur Burg Derneck. Von dort geht es durch Tiefen-, Ehestetter- und Weidental nach Ödenwaldstetten und weiter über die Schwäbische Alb bis zur fulminanten Abfahrt. Die Strecke beträgt insgesamt 90 km. Bitte Trinken und Vesper mitnehmen.

Hier finden Sie den (.gpx) Track dieser Tour zum Herunterladen für Ihr GPS Gerät.

Treffpunkt: 9:30 Uhr auf dem alten Schulhof in Bronnweiler. Einstieg in die Tour möglich in Kleinengstingen um 11:00 Uhr.
Rückkehr: gegen 18:00 Uhr.
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

 

12. August 2018
Radtour ins Pfrunger-Burgweiler Ried

Der Schwäbische Albverein Bronnweiler bietet gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen eine Radtour ins Pfrunger-Burgweiler Ried am Sonntag, den 12. August an. Das Pfrunger Ried ist landschaftlich wahrhaftig eine Augenweide. Das Naturschutzgebiet zwischen Riedhausen, Wilhelmsdorf, Pfrungen und Burgweiler ist ein Feuchtgebiet mit Gräsern und Birken, kleinen Teichen und Wasserläufen und besitzt eine ganz eigene Flora und Fauna. Darüber thront majestätisch der Höchsten. Die Anreise erfolgt mit dem Zug bis zum Bahnhof Mengen. Dann führt die Tour durch das Ablach und Andelsbachtal bis kurz vor Pfullendorf. Von dort geht es durch hinüber nach Burgweiler und hinein ins Ried. Der Weg führt zum Bannwaldturm im Ried. Dort gibt es eine Aussichtsplattform, die einen Rundumblick über das Ried bietet. Bereits beim Besteigen des fast 40 Meter hohen Turmes mit seinen 219 Stufen sind immer tolle Aussichten möglich. Anschließend gibt es eine Einkehr in der Riedwirtschaft. Von dort führt der Rückweg durchs Ostrachtal über Ostrach zurück nach Mengen. Die Rückreise erfolgt ebenfalls mit dem Zug. Die Strecke beträgt ca. 60 km.

Hier finden Sie den (.gpx) Track dieser Tour zum Herunterladen für Ihr GPS Gerät.

Um Anmeldung wird gebeten, da im Zug nur begrenzt Platz ist!

Treffpunkt: 9 Uhr auf dem alten Schulhof in Bronnweiler (9:30 Uhr Bahnhof Nehren – Zug fährt 9:42 Uhr).
Rückkehr: gegen 19:00 Uhr.
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

GEFÜHRTE RADTOUREN 2017

200 TRAUMTOUREN IN BADEN-WÜRTTEMBERG

25. Juni 2017
Panoramatour bei Balingen

Am Sonntag, den 25. Juni sind Radlerinnnen und Radler zu einer Panoramatour bei Balingen mit schönster Aussicht zur Schwäbischen Alb und den Balinger Bergen eingeladen. Die Tour führt über den Heuberg und durch Wälder und Felder zum Wasserturm bei Brittheim. Hier am Turmstüble mit seinem netten Biergarten und der Terrasse mit Aussicht übers Land wird eingekehrt. Von dort rollen die Räder bergab nach Rosenfeld, wo die Reste einer römischen Badeanstalt besichtigt werden. Dann geht’s hinunter nach Heiligenzimmern und schön an der Stunzach entlang bis zum beeindruckenden Salzbergwerk bei Stetten. Danach wird der ältesten Kirche der Zollernregion, der Weiler Kirche bei Owingen mit ihrer „welschen Haube” und dem schönen steinernen Portal ein Besuch abgestattet. Über Engstlatt geht’s zurück nach Balingen. Die sportlichen Radler/innen aus Tübingen, Mössingen und Reutlingen können den Rückweg von Engstlatt aus auch mit dem Fahrrad machen. Veranstalter ist der ADFC Reutlingen/Tübingen in Kooperation mit der Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins. Die Strecke beträgt ca. 55 km (Start- und Endpunkt Balingen).

Hier finden Sie den (.gpx) Track dieser Tour zum Herunterladen für Ihr GPS Gerät.

Treffpunkt: 10:15 Uhr vor dem Bahnhofsgebäude in Balingen. Der Zug fährt 9:28 Uhr in Tübingen, 9:40 Uhr in Nehren und 9:43 Uhr in Mössingen ab und kommt in Balingen um 10:06 Uhr an. In Bronnweiler geht es um 9 Uhr am alten Schulhof beim Spielplatz am Fahrradweg los.
Rückkehr: gegen 16:00 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

 

20. August 2017
Durchs Gäu und in den Schönbuch

In den schönsten Wald Deutschlands – zumindest wurde er dafür 2014 ausgezeichnet! – führt eine Radtour, die der ADFC Reutlingen/Tübingen in Kooperation mit der Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins am Sonntag, den 20. August anbietet. Die Tour führt zunächst durchs Neckartal und dann auf halber Höhe mit schönstem Blick zur Wurmlinger Kapelle und zu den Hängen des Schönbuchs nach Entringen. Dort geht’s hinauf zum Wildgehege im Arenbachtal, wo man Ausschau nach Rot- und Schwarzwild halten kann. Auf einem der schönsten Wege durch den Schönbuch rollen die Räder an Arenbach und Goldersbach entlang bis Bebenhausen. Hier wird eingekehrt und wer mag, kann das ehemalige Zisterzienserkloster aus dem 12. Jahrhundert mit seinem wunderbaren Kreuzgang besichtigen. Am Goldersbach entlang wird nach Tübingen geradelt und von dort an Steinlach und Wiesaz zurück nach Bronnweiler. Die Strecke beträgt insgesamt ca. 60 km (38 km Start- und Endpunkt Tübingen).

Hier finden Sie den (.gpx) Track dieser Tour zum Herunterladen für Ihr GPS Gerät.

Treffpunkt: 11 Uhr auf dem alten Schulhof beim Spielplatz am Fahrradweg in Bronnweiler oder an der Kreissporthalle in Tübingen um 11:30 Uhr.
Rückkehr: gegen 17:00 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

 

22. Oktober 2017
Durch den bunten Herbstwald zur Nebelhöhle

Im Herbst leuchten die Laubwälder am Trauf und auf der Schwäbischen Alb in einem Farbenspiel, das seinesgleichen sucht. Am Sonntag, den 22. Oktober laden ADFC Reutlingen/Tübingen und die Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins zu einer Radtour auf die herbstlich bunte Alb ein. Die Tour führt zunächst ins Echaztal und von dort auf die Schwäbische Alb hinauf. Auf Wegen durch Laubwälder und autofreie Trockentäler kann man entspannt die schöne Landschaft genießen. Am Schluss gibt’s noch einmal einen Anstieg hinauf zur Nebelhöhle. Die Nebelhöhle ist eine der längsten und schönsten Tropfsteinhöhlen des Landes. Direkt an ihrem Eingang befindet sich der Maultaschenwirt, dessen selbst gemachte Maultaschen landauf landab ihresgleichen suchen. Dort wird eingekehrt. Und danach wartet noch eine rauschende Abfahrt zurück ins Tal. Die Strecke beträgt insgesamt ca. 60 km.

Hier finden Sie den (.gpx) Track dieser Tour zum Herunterladen für Ihr GPS Gerät.

Treffpunkt: 11 Uhr auf dem alten Schulhof beim Spielplatz am Fahrradweg in Bronnweiler und um 11:30 Uhr an den Pfullinger Hallen in Pfullingen.
Rückkehr: gegen 16:00 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

GEFÜHRTE RADTOUREN 2016

24. April 2016
Frühjahrsradtour – Ins Naturschutzgebiet Bühler Tal

Zum Auftakt in die Radel-Saison lädt die Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen/Tübingen am 24. April zu einer Frühjahrsradtour ins Naturschutzgebiet Bühler Tal bei Rottenburg ein. Wenn der Frühling einkehrt, sind die Streuobstwiesen im Vorland der Schwäbischen Alb ein blühendes Paradies. Überall duftet es wunderbar nach Frühling. Üppige Blumenwiesen mit seltenen Blumen aller Art, darüber die Blütenwolken der knorrigen Obstbäume und in der Ferne die Wurmlinger Kapelle: Im Bühler Tal zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Blumenwiesen mit einem solchen Artenreichtum wie hier im Bühler Tal sind selten geworden. Die Tour führt durch viele Streuobstwiesen im Wiesaz-, Steinlach- und Neckartal. Die Strecke beträgt insgesamt ca. 35 km.

Treffpunkt: 13:30 Uhr auf dem alten Schulhof in Bronnweiler
Rückkehr: gegen 17:00 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

 

26. Juni 2016
Stadtradeln – Radtour zum Arboretum Grafenberg und an den Neckar

Zu einem Baumpark aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts mit exotischen Bäumen führt diese Radtour, zu der die Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen/Tübingen am Sonntag, den 26. Juni einlädt. Das Arboretum Grafenberg ist eine weitläufige Anlage von Bäumen am Hang des Florianberges bei Metzingen. Der Exotenwald beherbergt unbekannte, seltene und hier eher fremde Bäume mit Namen wie „Maiglöcklesbaum” oder „Himalaya-Birke”. Besonders der Laubbaum-Park mutet wie eine Zauber-Lichtung an. Die Tour führt nach Metzingen und Grafenberg. Von dort über Land ins Neckartal zum Aileswasensee, wo sich’s auf der Terrasse der direkt am See gelegenen Gaststätte trefflich Pause machen lässt. Durch das Neckartal geht’s über Tübingen zurück. Die Strecke beträgt insgesamt ca. 65 km. Auch wer beim Stadtradeln der Stadt Reutlingen schon erste Kilometer sammeln möchte, ist zu dieser Tour herzlich willkommen. Die Stadt Reutlingen beteiligt sich an der klimafreundlichen Aktion „Stadtradeln” vom 25. Juni bis zum 15. Juli. Jeder, der in Reutlingen wohnt oder arbeitet, studiert oder dort zur Schule geht, kann mitmachen. Der ADFC Reutlingen hat dafür eine Radelgruppe im Internet eingerichtet, die sich über zahlreiche Mitradler freut.

Treffpunkt: 11:00 Uhr auf dem alten Schulhof in Bronnweiler
(Zustieg in Reutlingen am Hauptbahnhof Nordausgang um 11:30 Uhr)
Rückkehr: gegen 17:00 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

 

14. August 2016
Radtour ins Lautertal und Pfaffental

Zum wohl schönsten Tal auf der Schwäbischen Alb lädt die Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen/Tübingen am 14. August zu einer Radtour ein. Im Sommer lockt das Lautertal mit seinem plätschernden Bach, seinen grünen Wiesen und den schönen alten Burgen zu Recht viele Ausflügler. Die Tour führt hinauf auf die Schwäbische Alb und durch das Lautertal bis Wasserstetten. Von dort geht es in das autofreie Pfaffental. Rechts und links Naturschutzgebiet, Wacholderheiden, Magerwiesen mit seltenen Blumen: Das Pfaffental ist eine besonders schöne Ecke der Schwäbischen Alb. Und – ganz in Gegensatz zum Lautertal – ist hier sehr wenig los. Oben, in Ödenwaldstetten angekommen, kann das Bauernhofmuseum mit seinem schönen Heilkräutergarten besichtigt werden. In der Gaststätte der kleinsten Brauerei Deutschlands wird Pause gemacht. Von dort geht es nach Bernloch und über die Alb weiter zurück bis zur fulminanten Abfahrt. Die Strecke beträgt insgesamt 65 km. Bitte Trinken und Vesper mitnehmen.

Treffpunkt: 10:00 Uhr auf dem alten Schulhof in Bronnweiler
(Einstieg auch in Kleinengstingen möglich, 11:30 Uhr)
Rückkehr: gegen 17:00 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

 

16. August 2016
Radtour zum Fohlenhof und ins Naturschutzgebiet Schandental

Das Hofgut Hopfenburg lädt seine Gäste und Interessierte zu einer Radtour über Auingen und Mehrstetten zum Fohlenhof und ins Naturschutzgebiet Schandental ein. Auf dieser Tour können Windkraftanlagen aus der Nähe besichtigt werden. Zwischen Auingen und Mehrstetten drehen sie sich schon seit einigen Jahren: Die sanften Riesen, die nahezu lautlos Strom aus Wind erzeugen. Im Fohlenhof Mehrstetten können Pferde angeschaut werden und es wird in der schönen Ausflugsgaststätte eine Pause eingelegt. Durch die wunderschönen Naturschutzgebiete im autofreien Schandental und im Beutenlay führt die Tour zurück nach Münsingen. Die Tour eignet sich für Familien mit Kindern, Erwachsene und Senioren. Eva Eckstein, die im Frühjahr einen Radwanderführer für die Region veröffentlicht hat und sich bestens auskennt, wird die Tour führen.

Treffpunkt: 11:30 Uhr an der Hopfenburg
Tourlänge: ca. 20 Kilometer
Rückkehr: gegen 14:30 Uhr
UKB: 10 Euro für Erwachsene; 5 Euro für Kinder ab 6 Jahren
Anmeldung: bis 15. August (18 Uhr) per E-Mail oder unter Tel. (07072) 13 15 66

 

30. August 2016
Radtour über den TRÜP nach Gruorn und zum Biosphärenzentrum

Das Hofgut Hopfenburg lädt seine Gäste und Interessierte zu einer Radtour über das ehemalige Gelände des Truppenübungsplatzes in das verlassene Dorf Gruorn und zum Biosphärenzentrum mit seinem Erlebnismuseum ein. Da über Jahrzehnte auf dem ehemaligen Militärgelände keine Land- und Forstwirtschaft stattfand verlief die Entwicklung der Flora und Fauna etwas anders als in der Umgebung. Seltene Tierarten fanden hier eine Nische. So sieht auch die Landschaft anders als in der Umgebung aus. Für unsere Augen höchst ungewohnt und faszinierend. Gruorn, das verlassene Dorf, hat eine ganz eigene Atmosphäre. Das Biosphärenzentrum ist das Herz des Tourismus in Münsingen. Es beherbergt eine Café und ein Erlebnismuseum. Die Tour eignet sich für Familien mit Kindern, Erwachsene und Senioren. Eva Eckstein, die im Frühjahr einen Radwanderführer für die Region veröffentlicht hat und sich bestens auskennt, wird die Tour führen.

Treffpunkt: 11:30 Uhr an der Hopfenburg
Tourlänge: ca. 20 Kilometer
Rückkehr: gegen 14:30 Uhr
UKB: 10 Euro für Erwachsene; 5 Euro für Kinder ab 6 Jahren
Anmeldung: bis 28. August (18 Uhr) per E-Mail oder unter Tel. (07072) 13 15 66

 

16. Oktober 2016
Radtour zu den Rutschenfelsen und ins Lonsinger Tal

Zu einer herbstlichen Radtour mit schönsten Ausblicken übers Land lädt die Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen/Tübingen am 16. Oktober ein. Die Farbenpracht der Laubwälder im Herbst ist wahrlich einzigartig und jedes Jahr aufs Neue eine Augenweide! Die Tour führt hinauf auf die Schwäbische Alb nach Sankt Johann und zu den Rutschenfelsen. Von hier hat man einen herrlichen Ausblick über das Ermstal und die bunt leuchtenden Hänge der Schwäbischen Alb. Quer über die Alb geht es in das autofreie Lonsinger Tal. Ein Trockental mit Weidewirtschaft, Magerwiesen und einem schönen Weg mittendurch. In Offenhausen angekommen, kann die von ehemaligen Klostermauern umfasste Quelle der Lauter besichtigt werden. Über die Alb geht es durch Kleinengstingen weiter bis zur herrlichen Abfahrt hinunter ins Tal. Die Strecke beträgt insgesamt 65 km. Bitte Trinken und Vesper mitnehmen.

Treffpunkt: 11:00 Uhr auf dem alten Schulhof in Bronnweiler
Rückkehr: gegen 17:30 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

GEFÜHRTE RADTOUREN 2015

11. Oktober 2015
Radtour ins Grafental und zum Lauchertsee

Zu einer Radtour quer über die Schwäbische Alb lädt die Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen/Tübingen am 11. Oktober ein. Im Herbst leuchten die Laubbäume im weichen Licht der schräg stehenden Sonne mit ihren bunten Blättern weithin. Womöglich die schönsteJahreszeit auf der Alb. Die Tour führt hinauf auf die Schwäbische Alb, durch das Grafental bis zum Lauchertsee bei Mägerkingen. Am Kiosk am See wird bei schönem Wetter Pause gemacht. Zurück geht es entlang der Lauchert bis Melchingen und von dort in rasanter Fahrt wieder hinunter ins Tal. Die Strecke beträgt insgesamt 55 km. Bitte Trinken und Vesper mitnehmen.

Treffpunkt: 11:00 Uhr auf dem alten Schulhof in Bronnweiler
Rückkehr: gegen 17:00 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

 

16. August 2015
Radtour ins Lautertal und zur Burg Derneck

Zum wohl schönsten Tal auf der Schwäbischen Alb lädt die Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen/Tübingen am 16. August zu einer Radtour ein. Im Sommer lockt das Lautertal mit seinem plätschernden Bach, seinen grünen Wiesen und den schönen alten Burgen zu Recht viele Ausflügler. Eine dieser Burgen bietet zudem noch einen wunderbaren Blick übers Land und fürs leibliche Wohl leckere selbstgemachte Kuchen. Die Burg Derneck wird seit vielen Jahren vom Albverein bewirtschaftet. Die Tour führt hinauf auf die Schwäbische Alb, durch das Lautertal bis zur Burg Derneck. Von dort geht es durch Tiefen-, Ehestetter- und Weidental nach Ödenwaldstetten und von dort über die Alb weiter zurück bis zur fulminanten Abfahrt. Die Strecke beträgt insgesamt 90 km. Bitte Trinken und Vesper mitnehmen.

Treffpunkt: 9:30 Uhr auf dem alten Schulhof in Bronnweiler
(Einstieg auch in Kleinengstingen möglich, 11:00 Uhr)
Rückkehr: gegen 18:00 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

 

19. April 2015
Frühjahrsradtour – Durchs Wiesaz- und Steinlachtal

Zum Auftakt in die Radel-Saison lädt die Ortsgruppe Bronnweiler des Schwäbischen Albvereins gemeinsam mit dem ADFC Reutlingen/Tübingen am 19. April zu einer Frühjahrsradtour durchs Wiesaz- und Steinlachtal ein. Wenn der Frühling einkehrt, sind die Streuobstwiesen im Vorland der Schwäbischen Alb ein blühendes Paradies. Überall duftet es wunderbar nach Frühling. Die Tour führt durch viele Streuobstwiesen im Wiesaz- und Steinlachtal. Zum Schluss gibt es einen Einkehrschwung beim Tulpensonntag in Gönningen. Frühe Tulpen stehen auf dem Gönninger Friedhof bestimmt schon in ihrer Farbenpracht. Die Strecke beträgt insgesamt ca. 35 km.

Treffpunkt: 13:30 Uhr auf dem alten Schulhof in Bronnweiler
Rückkehr: gegen 17:00 Uhr
Kontakt: Eva Eckstein, Tel. (07072) 13 15 66

Eva Eckstein Radtouren